Feuerwehr-Jahresvollversammlung einmal ganz anders….

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist es derzeit nicht möglich, eine Vollversammlung für die Mitglieder der FF Wallern im gewohnten Format abzuhalten. Anderseits ist eine Feuerwehr dazu allerdings gesetzlich verpflichtet bzw. ist neben der Erfüllung der vorgeschriebenen Berichtspflicht dem Feuerwehrkommando ein Anliegen, alle Mitglieder auf dem Laufenden zu halten.

Aus diesem Grund entstand in Wallern die Idee, die diesjährige 133. Vollversammlung seit Bestehen der Wehr erstmals in digitaler Form abzuhalten. Der Schulungsraum im Feuerwehrhaus wurde kurzerhand zu einem Fernsehstudio umgebaut. Sämtliche Studiogäste, das Technikteam und der Moderator Dominik Richtsteiger wurden vor jedem Dreh auf Covid-19 getestet, somit konnte hier ein mögliches Ansteckungsrisiko weitgehend minimiert werden.  

Die Ausstrahlung erfolgte am Samstag Abend, zur Primetime für alle Feuerwehrmitglieder gleichzeitig. Anschließend bestand im Zuge eines Online-Meetings die Möglichkeit einer virtuellen Interaktion, quasi entsprechend einem Tagesordnungspunkt „Allfälliges“. Stefan Schneebauer und Richard Thalhammer führten in vielen Stunden die einzelnen Berichte und Interviews mit Gästen wie Bgm. Franz Kieslinger, Bezirks-Feuerwehrkommandant Herbert Ablinger und Abschnitts-Feuerwehrkommandant Johann Kronsteiner in ein kurzweiliges Video-Format zusammen.

Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung: