“Turnstunde” für unsere Atemschutzgeräteträger

Einmal jährlich mussen Feuerwehr-Atemschutzgeräteträger einen Leistungstest in Form eines standardisierten Parcours absolvieren. Dieser, sogenannte Finnentest, wurde am 23.11.2019 unter der Leitung von HBM Friedrich Schlager durchgeführt.

Folgende Stationen mussten dabei innerhalb eines Zeitfenster durchlaufen werden:

  • Station 1: 100 m gehen mit und ohne zwei Kanistern (32 kg)
  • Station 2: 180 Stufen hinauf- und herunter gehen
  • Station 3: Hämmern eines LKW Reifen bzw. einen C-Schlauch einfach aufrollen
  • Station 4: mehrfaches Unterkriechen und Übersteigen von Hindernissen

Alle Teilnehmer konnten den Test ordnungsgemäß absolvieren und bestätigten somit Ihre Einsatztauglichkeit für den Ernstfall.